Banner

Beschlüsse zwischen Bund und Länder: Landtagsabgeordnete unterstützt abgestimmtes Vorgehen in der Corona-Krise

16.04.2020

Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller begrüßt Beschlüsse der Regierungschefs von Bund und Länder zum weiteren Vorgehen in der Corona-Krise.

„Eine Rückkehr aus dem Shut-Down, die einen maximalen Gesundheitsschutz gewährleistet und gleichzeitig größtmögliche wirtschaftliche und gesellschaftliche Aktivität zulässt, ist alles andere als einfach. Deshalb halte ich den Beschluss der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten, die Wirtschaft und das gesellschaftliche Leben schrittweise zu öffnen, für sehr weitsichtig und besonnen. Das gilt auch für die Schulen. Sie erst ab dem 4. Mai schrittweise wieder zu öffnen, halte ich für die richtige Strategie. Damit ermöglichen wir es, dass Kinder und Jugendliche ihre Abschlussprüfungen möglichst geordnet ablegen können. Wir müssen uns aber alle bewusst sein, die Corona-Epidemie ist noch lange nicht ausgestanden, weshalb wir auch weiterhin gefordert sein werden, solidarisch miteinander umzugehen. Die Rückkehr zur Normalität ist ein schmaler Grat“, erklärt die CDU-Landtagsabgeordnete für den Hochrhein Sabine Hartmann-Müller.


Home | Links | Impressum | DatenschutzSitemap
© CDU Waldshut 2018